Designer Florian Blickenberger

Die Designerpersönlichkeit

Ein aufregender Werdegang

Florian Blickenberger (geb. Weidlich) wurde 1983 in Rosenheim geboren und ist seit jeher stark dort verwurzelt.
Die Stadt ist bekannt für ihre markante Landschaft mit Bergen und Seen direkt vor der Haustür. Sie ist durch ihre geographische Lage praktisch das Epizentrum von Tracht und Tradition in Bayern.
Mit 17 Jahren zieht es ihn in die Welt hinaus – Mit 500 Mark in der Hosentasche und einem One-Way-Ticket geht es los nach Spanien. In den folgenden knapp 7 Jahren sammelt er als Chef de Rang und Sommelier Erfahrungen in New York, Mallorca, Österreich und Barcelona.
Immer im Gepäck: Weltoffenheit, Neugierde und ... sein bayerischer Dialekt, auf den er regelmäßig begeistert angesprochen wurde und der ihn seine Heimat nicht vergessen ließ.

Kunsthandwerker mit Vision

Wie wichtig und prägend die Auslandsjahre für den umtriebigen Rosenheimer werden sollten, spürte er vor rund fünfzehn Jahren, als er seinen professionellen Fokus änderte: vom Restaurantfachmann und Gastgeber zum Kunsthandwerker.
Inspiriert von der deutlich zur Schau getragenen Kunst und Kultur anderer Länder in Form von Schmuck, wie beispielsweise den stylischen Halsketten in Ibiza, kreierte er aus regionalen Heimatsymbolen wie der Rosenheimer Rose oder dem bayerischen Löwen Schmuckstücke.

>1.000

Produkte auf dem Markt

8

Jahre Erfahrung in der Schmuck- und Modebranche

>10.000

Glückliche Kunden

~200

Monatliche Besucher im Schauraum

~134

Erklommene Berggipfel

Der Gründer & Unternehmer

Educare University

Hauptsache Kontakt zu Menschen

Ursprünglich kannten die Rosenheimer ihren Mitbürger als sympathischen Gastgeber im bekannten Weißbräu Stüberl in der Färberstraße.

„Ich mag den Umgang mit Menschen und den Austausch von Ideen. Netzwerken eben.“ 


Doch wie wird ein Wirt zum Goldschmied?

Beginnend als Zeitvertreib im heimischen Wohnzimmer stellt er Rosen-Armbänder her, die er eigentlich nur an ein paar Freundinnen aus dem Bekanntenkreis verschenken wollte. Während des Rosenheimer Herbstfests jedoch übertrifft die Nachfrage fast den Bierdurst der Besucher. In null Komma nix ist die kleine Auflage an Armbändern ausverkauft. So kreiert der Rosenheimer „aus Versehen nebenbei“ seine erste Kollektion.

"Als ich von meiner Auslandsreise zurück war, fing ich wieder an, viel in den Bergen unterwegs zu sein und die Landschaft zu genießen. Ich war damals früh morgens am Heuberg wandern. Nach einem anstrengenden Aufstieg saß ich mit meiner Brotzeit am Gipfel. Als die ersten Sonnenstrahlen über die gegenüberliegenden Bergketten fielen, tauchten sie das Gipfelkreuz des Heubergs in ein warmes Licht – in diesem Moment war die Anstrengung des Aufstieges vergessen, mein Ziel genau vor meinen Augen und die Freude riesengroß. Dieses Gefühl hat jeder Bergsteiger schon einmal erlebt. Hier kam mir die Idee, dieses besondere Gefühl in ein Schmuckstück zu verwandeln – meine Gipfelkreuz-Kollektion."


Nun existiert bereits seit März 2017 sein Schauraum, in dem er mit viel Freude und Leidenschaft Mode, Schmuck und Accessoires präsentiert und fertigt. Das Besondere findet sich bei Florian Blickenberger im Detail, seiner Herangehensweise und seinem Heimatwohlgefühl, das seine Firmenphilosophie prägt.

Augenmerk auf Regionalität, Nachhaltigkeit und Qualität

In seiner Schmuckwerkstatt fertigt er Skizzen an, formt Modelle aus Wachs und erarbeitet daraus zusammen mit seinem Team Prototypen seiner Ideen.

Die komplette Wertschöpfungskette liegt hierbei ausschließlich in Deutschland und Österreich.

Florian Blickenberger legt bei seinen Kollektionen großen Wert auf die Regionalität seiner Materialien, die Sorgfalt in der manuellen Herstellung der Produkte, und dem ökologischen Aspekt in der Beschaffung. So kommt das Leder aus einer örtlichen Gerberei, das feinste Gold der Erde aus der eigenen Mine im Lappland, und die Stoffe für die Modeschöpfungen werden aus kleinen Schneidereien bezogen.

Mode

„Unsere jungen MAMMA BAVARIA-Trachten gehen jeden Weg mit dir: Sie folgen deinem Style, lassen dich gut aussehen und bleiben dir lange treu. Du kannst unsere Dirndlkleider und Lodenjanker klassisch tragen oder mit T-Shirt, Turnschuhen und Sneakers kombinieren. Hauptsache, du fühlst dich in deinen Lieblingsstücken daheim.“

Schmuck

Alte Symbole, neue Kraft: Die MAMMA BAVARIA-Schmuckstücke sind traditionell anders. Sie haben Sinn, weil sie deine Werte, Gefühle und Ziele symbolisieren. »Entweder ein Schmuckstück hat eine Bedeutung für dich oder es ist nicht dein Schmuckstück“, sagt Designer Florian Blickenberger.

Accessoires

Das Leben ist eine Abenteuerreise. MAMMA BAVARIA rüstet dich mit handfesten und hochwertigen Begleitern aus, die mit dir mithalten. Reduziert auf Handwerk, Bedeutung und Schönheit, geben sie ein klares Statement ab. Traditionell anders.