Bavarian Artist Guild

Designed for your Journey

Created for your Quest

Die Geschichte einer bayerischen Concept-Design-Marke mit regionalen Wurzeln und weltoffenem Blick in die Zukunft

Taktgeber und Baseline für die Ideen ist das Label MAMMA BAVARIA des Gründers und Designers Florian Blickenberger.

Manifest

Die MAMMA BAVARIA begreift die Individualität ihrer Kunden.

Die MAMMA BAVARIA bietet besondere Stücke für besondere Menschen.

Die Produkte werden durch ihre Zeitlosigkeitund materielle Beständigkeit – aber auch durch ihre Individualität – zu Alltags- und Lebensbegleitern des Trägers.

Die MAMMA BAVARIA ermöglicht es jedem Einzelnen, seine ureigene Geschichte am Leib zu tragen und dadurch seinerEinzigartigkeit Ausdruck zu verleihen.

Jedes Produkt erzählt auch seine eigene Geschichte.

Die MAMMA BAVARIA kennt und lebt ihre Wurzeln und ist gleichzeitig weltoffen.

Tradition und Handwerkskunst sind die Basis, deren sukzessive Weiterentwicklung schafft eine nachhaltige Grundlage für Gegenwart und Zukunft.

Die MAMMA BAVARIA kennt und lebt ihre Wurzeln und ist gleichzeitig weltoffen.

Tradition und Handwerkskunst sind die Basis, deren sukzessive Weiterentwicklung schafft eine nachhaltige Grundlage für Gegenwart und Zukunft.

Die MAMMA BAVARIA verarbeitet ausschließlich hochwertige und langlebige Materialien.

Sie produziert aus Überzeugung in Deutschland und Österreich und arbeitet mit regionalen Betrieben zusammen, wann immer es möglich ist.

Kraftvolle englische Schlagwörter für die neue bayerische Generation von Schmuck, Mode & Accessoires, sowie Kunst, Handwerk und Feingefühl

Bavarian Inspired

Finetech Jewelry

A magic Bavaria

Silver Standard 935

Barefoot Luxury

Unique Bavarian Textiles

The Handwriting of the Foothills of the Alps

Home-well-being

Origin of the Soul

Roots Connection

Source of our Own

Neo Bavaria

True Emotions

High aesthetic

Made in Bavaria

Traditionell Different

Handmade Fairytales

Designed for your Journey, Created for your Quest

The Bavarian Artist Guild

Florian Blickenberger vereint seit Anbeginn seiner Gründung von MAMMA BAVARIA kreative Menschen aus der Region unter einem besonderen Dach.

Sein Netzwerk ist Teil des Konzepts.

Nun ist es an der Zeit, eine neue Türe aufzustoßen und dem Ganzen einen zusätzlichen Raum zu geben

-

The Bavarian Artist Guild

Jeder Künstler der Zunft ist absoluter Spezialist auf seinem Gebiet und die Kunstwerke werden in verschiedenen Kategorien auf seiner Website gezeigt und angeboten.

Doch nun noch einmal alles auf Anfang

Um die Idee von Florian zu verstehen, begleiten wir Ihn auf seinem Weg zurück in die Zeit.

"Zu Beginn meiner Reise startete ich 2004 mit einem One-Way-Ticket Richtung Spanien. Ich reiste viel, entdeckte neue Orte und lernte unterschiedliche Menschen kennen. Manchmal blieb ich ein wenig länger, mal zog ich schneller wieder weiter, doch die Lektionen, die ich lernen durfte sollten den Lauf meines Lebens für immer verändern.

Die Welt ist im Wandel. Alles wird digital, unpersönlich, schnell – austauschbar. Egal wohin ich reiste, immer die gleichen Muster. Die Qualität von Dingen in allen Bereichen leidet massiv. Essen, Kleidung, Unterhaltung, etc.

"So wollte ich nicht leben. Das war nicht der Traum, warum ich einst in die Welt losgezogen bin. Weder eine erkennbare Arbeitskultur, noch eine Lebenskultur waren sichtbar.

Und da wurde es mir klar, dass die Art und Weise, wie wir arbeiten und schaffen wollen, sich gar nicht so sehr von der unserer Vorfahren unterscheidet, die sich in Zünften zusammenschlossen und schworen, bei allem, was sie tun, ihr Bestes zu geben."

Anstelle von Quantität wurde die Qualität gewürdigt.

Anstelle des Preises, ging es um den Wert von Dingen.

Anstelle von „geht nicht“, ging es um „versuchen wir es“.

So entstand die Idee, zunächst ein Projekt ohne Namen, zu „The Bavarian Artist Guild“ – eine bayerische Konzept-Design-Marke.

"Es sollte aber noch viele Jahre andauern, bis ich selbst den ersten Schritt in die Selbstständigkeit und das Unternehmertum wagte.

Erst durfte ich wieder zurück in die „alte/neue“ Heimat um mein Heimatwohlgefühl wiederzufinden. Denn zu Hause angekommen, war der Anschluss an die eigene Kultur und die Gepflogenheiten alles andere als einfach. Alles hatte sich verändert – die Welt hatte sich auch in Bayern weitergedreht. Es hatte sich einfach zu viel verändert während meiner Reisen.

Der Anfang meines Labels. "Zuerst gründete ich 2013 auf der Terrasse meiner Zwei-Zimmer-Wohnung die Marke MAMMA BAVARIA – Heimat für Schmuck und Mode.

MAMMA BAVARIA sollte eine bayerische Marke werden, die das Heimatwohlgefühl greifbar macht. Und das tut sie, bis heute.

Durch die Verbindung von alten Traditionen, Stil und moderner Handwerkskunst strebe ich seit jeher nach dem Besonderen.

Ich habe mich spezialisiert auf das Designen und Herstellen von Schmuck, Mode & Accessoires mit der Handschrift des Alpenvorlandes. Unverkennbar und einzigartig.

Ich sehe den ethischen Wandel der Zeit – und erschaffe eine gänzlich neue Art von Wegbegleitern, die auf harmonische Weise, sowie aus natürlichen Materialien hergestellt werden und sich an Flaneure und Heimatverbundene aller Art richtet.  Bereits von diesem Zeitpunkt an, arbeitete ich eng mit einem Netzwerk aus der Region.

Die Geburt des Schauraums. "Die Grundsteine für mein kreatives Schaffen wurden mit der Gründung meines Ateliers und Schauraums 2018 in Riedering gelegt. Der eine Ort, an dem alles zusammenkommen sollte.

Nachdem nach nur sieben Wochen Bauzeit mein Schauraum – in einer alten Hafnerei im ersten Stock, mit viel Liebe zum Detail fertig gestellt wurde, wuchs mit der Zeit etwas Besonderes.

Ich füllte den gesamten Raum mit alten Reliquien aus vergangenen Tagen, modern in Szene gesetzt und mit viel Herzblut dekoriert. Und sogar eine hauseigene Kaffeebar aus alter Eiche dürfen wir unser Eigen nennen.

 Ein Atelier mit Schauraum und Werkstatt. Ein Ort der Begegnung und der Kommunikation. Nicht zuletzt durch meine Art Menschen zusammen zu bringen und auf sie einzugehen"

Für jeden bedeutet "HEIMAT" etwas anderes, aber das ausgelöste Gefühl in uns ist das Gleiche.

Innovatives Design, zertifizierte Stoffe, Rohstoffe mit Ursprung und handwerkliches Können statt Massenproduktion sind nur einige der Schlüsselwörter, die die Kernwerte von MAMMA BAVARIA widerspiegeln.

Die Veränderung. 2020 kam für alle Menschen auf diesem Planeten überraschend der schnelle Wandel. Von heute auf morgen wurde der nächste Gang eingelegt. Und gefühlt dreht sich die Erde wieder einmal schneller.

So habe ich einen neuen Leitsatz entwickelt: „Zum Aufgeben ist es immer zu früh!“

Und ich wusste bereits, dass es alleine nicht geht und nur ein gutes Netzwerk und Team stark ist. So habe ich mein Netzwerk zu „The Bavarian Artist Guild“ zusammengeschlossen.

Inspiriert von alten urbayerischen Zünften & althergebrachten Bräuchen aus der eigenen Region

Die Idee zu einem übergreifenden Netzwerk mit regionalen Künstlern war bereits vorhanden und so Griff ich zum „Hörer“ und rief meine Verbündeten an.

Inspiriert wurde das Projekt von meiner Heimat - unserem Erbe und den Traditionen, die seit Jahrtausenden im Alpenvorland gepflegt werden. Den alten urbayerischen Zünften mit ihren Bräuchen und Traditionen - die sich ausnahmslos der kulturellen Verbundenheit, zeitloser Schönheit und versiertem Handwerk verschrieben haben.

Als Brücke zwischen verschiedenen Kulturen und Epochen sind wir - als moderne, bayerische Gilde - dafür bekannt, Kunst und Handwerk miteinander zu verbinden und dabei nachhaltige und hochwertige Kleidung, wunderbaren Schmuck und ethische Wegbegleiter mit Sinn zu schaffen - Jeder auf seine eigene Art.